Orangerie & Hofgarten

In der Barockzeit war der Hofgarten im französischen Stil gestaltet. Als Krönung des Parks erbaute der Eichstätter Baumeister Franz de Gabrieli 1726 die noch heute den Hofgarten schmückende Orangerie.

Hier wurden die Orangen- und  Zitronenbäume, ebenso wie andere südliche Gewächse zur Überwinterung untergebracht. Im Sommer diente sie der fürstlichen Familie als Lust- und Gartenhaus.

P1010647
Orangerie

Im späten 18. Jh. wurde der Park unter der Federführung von Fürstin Maria Aloysia nach neuestem Geschmack zu einem englischen Landschaftspark umgestaltet.
1950 ließ Fürst Alois die Orangerie zum Wohnhaus für die fürstliche Familie umbauen. Ein Teil des Parks war der Bevölkerung schon immer zugänglich.

Die Orangerie ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, wohl aber der Hofgarten.

 

Kontakt

Schloßstraße 1
D-86732 Oettingen i. Bay.

Schlossverwaltung:
Tel.: 0 90 82 / 9694-24
Kanzlei@Oettingen-Spielberg.de

Forstverwaltung:
Tel.: 0 90 82 / 96 94-26
Forstverwaltung@Oettingen-Spielberg.de

Oettingen-Spielberg-logo

2021 Fürst zu Oettingen-Spielberg'sche Verwaltung